Mittelalterfest, Hanse Sail und Gartenschau: Barrierefreie Städtereisen im Sommer

Barrierefreiheit im Tourismus: Das bedeutet längst mehr als Rampen, Aufzüge und breite Türen. Mit großer Kreativität tüfteln Städte und Regionen an Angeboten, die auch Menschen mit Einschränkungen Teilhabe an der ganzen Erlebnisvielfalt des Kulturreiselands Deutschland ermöglichen. Zu den Vorreitern auf diesem Gebiet gehören als Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft Leichter Reisen die Städte Magdeburg, Rostock und Erfurt. Sie laden in diesem Sommer zu barrierefreien Gästeführungen, Traditionsfesten, Gartenschauen und Sonderausstellungen ein. Das sind die Highlights zwischen Juli und Oktober.

Magdeburg: Mit dem Rollstuhl Kaiser Otto auf der Spur

Unter dem Motto „Otto für Alle“ engagiert sich Magdeburg seit zehn Jahren in der Arbeitsgemeinschaft Leichter Reisen. Seitdem wächst das barrierefreie Angebot für Gäste stetig. In der über 1200 Jahre alten Stadt begeben sich Besucher auf die Spuren Kaiser Ottos des Großen. Im Jahr 937 gründete er in seiner Lieblingspfalz das Benediktinerkloster St. Mauritius, wenig später wird die Kirche zur Kathedrale ausgebaut. Heute ist der prächtige Dom St. Mauritius und Katharina das Wahrzeichen der Stadt. Ein ebenerdiger Eingang ermöglicht Rollifahrern den Zugang.

Mehr über Kaiser Otto erfahren Gäste bei Stadtführungen. Sie werden für mobilitätseingeschränkte, blinde und sehbehinderte Gäste sowie Hörbehinderte, Gehörlose und Gäste mit Lernschwierigkeiten angeboten. Auch das für Rollifahrer zugängliche Dommuseum Ottonianum beschäftigt sich mit dem legendären Herrscher sowie Magdeburgs Rolle als Kaiserstadt. Vom 1. bis 3. Oktober lädt die Landeshauptstadt zum mittelalterlichen Kaiser-Otto-Fest mit Ritterkämpfen, Feuershows und Festumzügen auf dem rollstuhlgerechten Gelände rund um den Dom ein.

Spannende Einblicke in die Vergangenheit Magdeburgs bietet auch das barrierefreie Kulturhistorische Museum. Vom 8. September 2021 bis 9. Januar 2022 widmet es sich in der Sonderausstellung „Mit Bibel und Spaten“ dem für die Stadt einst prägenden Prämonstratenser-Orden. Im früheren Prämonstratenser-Kloster Unser Lieben Frauen, dem ältesten erhaltenen Bauwerk Magdeburgs, sind dagegen Gegenwartskunst und Skulpturen eingezogen. Das für Rollifahrer zugängliche Kunstmuseum begrüßt Besucher mit einem neuen Audioguide zu individuellen Touren.

Magdeburg_Elbauenpark-Imageshooting_086_Foto_Andreas_Lander__Elbauenpark_MVGM_

Ein Tipp für sonnige Tage ist der Elbauenpark. Im Sommer erstrahlt ein Blütenmeer aus Wandelröschen, Margeriten und Feuersalbei. Das 100 Hektar große ebene Gelände lässt sich gut mit dem Rollstuhl oder mit dem Elbauen-Express erkunden.

Ausgewählte Unterkünfte in Magdeburg

Hotel Sleep and go, zertifiziert nach Reisen für Alle
www.hotel-sleep-and-go.de

Intercity Magdeburg
https://www.intercityhotel.com/hotels/alle-hotels/deutschland/magdeburg/intercityhotel-magdeburg

Maritim Hotel Magdeburg
https://www.maritim.de/de/hotels/deutschland/hotel-magdeburg/unser-hotel

 

Rostock: Schifffahrtsgeschichte entdecken

Ein Ort maritimer Lebensart: Das ist die Hanse- und Universitätsstadt Rostock. Ob beim Flanieren an der für Rollifahrer zugänglichen Strandpromenade im Seebad Warnemünde oder bei einer Hafenrundfahrt – hier spürt man es besonders, das Flair der facettenreichen Hafenstadt an der Ostsee. Höhepunkt im Veranstaltungskalender ist die 30. Hanse Sail vom 5. bis 8. August 2021, das weltweit größte Treffen von Traditionsseglern und Museumsschiffen. Vom barrierefrei zugänglichen Stadthafen können Besucher die prächtigen Segelschiffe beim Ein- und Auslaufen beobachten.

Faszination Seefahrt: Das ist auch das Thema von Deutschlands größtem schwimmenden Museum, dem Schifffahrtsmuseum in Rostock. Die Ausstellung über Schiffbau- und Schifffahrtsgeschichte an der Ostsee befindet sich an Bord des ausrangierten Frachtschiffes Dresden, das mit seinen zahlreichen original erhaltenen Räumen selbst das eindrucksvollste Exponat ist. Mit dem Rollstuhl ist der Stahlriese über eine Rampe erreichbar, die Ausstellungsdecks sind mit dem Fahrstuhl zugänglich. Auch der anschließende IGA Park mit weiteren Objekten der Seefahrt sowie Japanischem Garten, Rhododendronhain und Weidendom ist barrierefrei.

Rostock-Tastmodell-Rostock_c_JoachimKloock-TZRW

Ebenfalls barrierefrei ist Rostocks Fußgängerzone in der historischen Innenstadt, die auch zum Shoppen und Schlemmen einlädt. Stadtführungen können in der Tourist-Information gebucht werden. Sie sind so gestaltet, dass auch Menschen im Rollstuhl teilnehmen können. Für Menschen mit Sehbehinderungen gibt es einen Audioguide mit kuriosen Geschichten und Originalgeräuschen. Blinde können sich anhand des tastbaren Bronzemodells in der Langen Straße nahe der Marienkirche einen räumlichen Eindruck von der Altstadt verschaffen.

Ausgewählte barrierefreie Unterkünfte in Rostock

Strandhotel Hübner, Warnemünde, zertifiziert nach Reisen für Alle
www.strandhotelhuebner.de

Teek Hostel, Markgrafenheide
www.teek-hostel.de

Hotel Sportforum
www.hotel-sportforum.com

Erfurt: Gartenbautraditionen und Domstufenfestspiele erleben

Thüringens Landeshauptstadt steht noch bis 10. Oktober ganz im Zeichen der Bundesgartenschau. Bereits im 19. Jahrhundert siedelten sich in der Stadt zahlreiche Saat- und Kakteenzuchtbetriebe an, die ersten Gartenschauen lockten Besucher aus aller Welt nach Erfurt. Die Bundesgartenschau knüpft an diese Tradition an. Auf zwei barrierefreien Ausstellungsflächen, der Zitadelle Petersberg und dem egapark, ist zu sehen, wie sich das Gärtnerhandwerk weiterentwickelt und sich in einem einzigartigen historischen Ambiente eingefügt hat. Zweimal täglich bietet die Erfurt Tourist Information anderthalbstündige Führungen an, die auch für Menschen im Rollstuhl geeignet sind.

Höhepunkt im Veranstaltungskalender der Stadt sind die Domstufen-Festspiele vom 9. Juli bis 1. August. Vor der imposanten Kulisse des Doms und der Severikirche führt das Theater Erfurt Tschaikowskys Oper „Die Jungfrau von Orleans“ auf. Zehn Plätze sind für Rollifahrer reserviert. Hörgeschädigte Besucher können Hörschleifen nutzen, zudem wird die Inszenierung untertitelt. Das Theater Erfurt selbst ist ebenfalls barrierefrei. Ab September startet es mit einem neuen Spielplan in die Saison.

Und vom 29. Juli bis 28. August zeigt die Sommerkomödie in Erfurts Barfüßerruine, die 1944 zum großen Teil zerstörte Kirche des ehemaligen Franziskanerklosters, die Liebeswirren des „Cyrano de Bergerac“. In der ersten Reihe können Rollifahrer Platz nehmen.

Ausgewählte barrierefreie Unterkünfte in Erfurt

Hotel am Kaisersaal, zertifiziert nach Reisen für Alle
www.hotel-am-kaisersaal.de

Dreibrunnen Gästehaus im Luisenpark, zertifiziert nach Reisen für Alle
www.gaestehaeuser-erfurt.de/dreibrunnen

Best Western Plus Hotel Excelsior, zertifiziert nach Reisen für Alle
www.bestwestern.de/hotels/Erfurt/Best-Western-Plus-Hotel-Excelsior

Quelle: leichterreisen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.