Aussichtsturm Vogelinsel

Rundwanderweg auf der Vogelinsel im Altmühlsee

Für Rollstuhlfahrer, Personen mit Rollator oder mit dem Kinderwagen lässt sich die Vogelinsel im Altmühlsee optimal erkunden. Selbst der Aussichtsturm ist über eine Rampe zugänglich und man kann von oben die Vögel beobachten.

Panorama Vogelinsel
Panorama Vogelinsel

Anreise

Auto
Muhr am See liegt am Nordwestufer des Altmühlsees, direkt an der B13 zwischen Ansbach und Gunzenhausen. Bitte fahren Sie von der B13 in Richtung Ortsmitte. Dort biegen Sie in die Fichtenstraße ein. Nach rund 500 m erreichen Sie den Parkplatz Vogelinsel am LBV-Infohaus. Hier starten die naturkundlichen Führungen des Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V. (LBV) über die Vogelinsel. Auch für Busse besteht hier Parkmöglichkeit.
ÖPNV
Auf der Linie 689 „Altmühlsee – Express“ unter anderem das Seezentrum Wald, die Haltestelle Streudorf, der Campingplatz Altmühlsee, das Seezentrum Schlungenhof der Wohnmobilstellplatz Schlungenhof, drei Haltestellen in Muhr am See, und die Vogelinsel angefahren.

Haltestelle Altmühlse

 

Vogelinsel im Altmühlsee: ein barrierefreier Rundweg


 

Der Aussichtsturm bietet folgende barrierefreien Möglichkeiten:

  • Der Aussichtsturm ist über eine Rampe mit dem Rollstuhl zugänglich
  • Es werden Führungen für Menschen mit Behinderung angeboten

Informationen zur Barrierefreiheit

Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer

 Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.
  • Es ist ein großer Schotterparkplatz am Zugang ohne speziell ausgewiesenen Parkplatz für Menschen mit Behinderung vorhanden.
  • Die Wege zum Aussichtsturm sind teilweise asphaltiert, teilweise mit Feinkies belegt, teilweise handelt es sich um einen festgetretenen Waldweg (Naturboden). Ein erschütterungsarmes und leichtes Begehen oder Befahren ist somit nicht durchgängig möglich.
  • Entlang des Weges befindet sich eine Brücke mit 90 cm Durchgangsbreite.
  • Es ist eine Steigung von 9 % auf 25 m vorhanden.
  • Der Aussichtsturm ist über Stufen und eine Rampe zugänglich:
  • Es gibt eine Treppe, die am Boden beginnt und ganz nach oben (zum 2. Podest) führt. 
  • Alternativ dazu kann der Besucher den Weg über eine Rampe (6 %) nehmen, um vom Boden zum 1. Podest zu gelangen, und eine anschließende Treppe vom 1. Podest zum 2.
  • Es werden Führungen für Menschen mit Behinderung angeboten. Eine Voranmeldung ist nötig. Informationen gibt es bei der LBV Umweltstation.
    Quelle: urlaubfueralle.de

Ein einzigartiger Lebensraum

Das Naturschutzgebiet „Vogelinsel im Altmühlsee“ ist einzigartiger Lebensraum, der sich seit seiner Entstehung zu einem bedeutenden Brut- und Rastplatz für Vögel entwickelt hat. Auf einem jederzeit zugänglichen Rundweg mit Lehrpfad können die Besucher die Natur entdecken und genießen.  Vom Beobachtungsturm aus erhält der Gast einen weiten Blick in die Flachwasserbereiche dieses Naturschutzgebietes, das nahezu die Hälfte der Seefläche einnimmt. Von hier aus lassen sich besonders gute Vogelbeobachtungen machen: Neben seltenen Wasser- und Watvögeln kann mit etwas Glück auch der Seeadler beobachtet werden. Die LBV-Umweltstation Altmühlsee bietet Führungen auf die Vogelinsel und Naturerlebnisveranstaltungen für Kinder, Erwachsene und Familien an.

Impressionen von der Vogelinsel

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.