Talsperre Wendefurth

Ausflug an den Stausee Wendefurth im Harz

Die Talsperre Wendefurth im Harz ist eine zwischen 1957 und 1964 errichtete, aus Talsperre, Wasserkraftwerk und Stausee bestehende Stauanlage bei Wendefurth im Landkreis Harz in Sachsen-Anhalt, die der Hauptsperre Rappbode-Talsperre nachgeschaltet ist.

Wiedereröffnet
Seit knapp vier Wochen sind die Umbauarbeiten beendet und die „Seeterrasse zum Hecht“, eine schwimmende Gaststätte auf dem Stausee Wendefurth, ist barrierefrei zugänglich. Man erreicht das schwimmende Ambiente nach ca. 150 Meter bergab und dann über einen ca. 25 Meter langen, ebenfalls schwimmenden Steg (auch Rollstuhlfahrer). Auf der großzügig angelegten, überdachten Terrasse sitzt man als Gast, bei Kaffee & hausgebackenen Kuchen, immer geschützt.

 

Das Highlight am See
Das besondere Highlight ist eine Floßfahrt über den 4,5 Km langen Stausee. Das geräumige Floß bietet ausreichenden Platz und ist über entsprechende Rampen mit dem Rollstuhl ebenfalls befahrbar. Für Speisen & Getränke wird auch während der Fahrt auf dem Harzer Stausee gesorgt und bei Bedarf kann das Floß überdacht werden.

Alle weiteren Informationen zu den Preisen, der Anfahrt u.v.m. erhält man auf der Website des Betreibers.

Hinweis:
Barrierefreie Toiletten befinden sich ausschließlich am Parkplatz. Hierbei sei ebenfalls erwähnt, dass der Weg zurück zum Parkplatz bergauf geht und mit einem Elektrorollstuhl problemlos zu bewältigen ist. Nutzer eines Handrollis sollten unbedingt eine sportliche Begleitperson dabei haben!

Autor: Text und Fotos sind von Frank Graubaum. Danke.
Fragen zum Artikel bitte direkt an den Autor: vorstand@bv-blankenburg.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.