barrierefreie-Strandzugaenge Wangerland

Ostfriesland ist Deutschlands erste barrierefrei zertifizierte Reiseregion

Leer, 29. Oktober 2018  Als erste deutsche Reiseregion erhielt Ostfriesland heute in Wolfsburg die offizielle Auszeichnung „Reisen für Alle“ – der bundesweit gültigen Zertifizierung im Bereich Barrierefreiheit. Der Staatssekretär im Niedersächsischen Ministerium Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung, Dr. Berend Lindner überreichte der Ostfriesland Tourismus GmbH (OTG) die Urkunde. Die Verleihungsveranstaltung von zertifizierten Betrieben in Niedersachsen fand auf Einladung der TourismusMarketing Niedersachsen GmbH statt.

„Auf diesen Tag haben wir zusammen mit unseren Partnern lange hingearbeitet. Wir sind unendlich stolz, dass wir mit der Zertifizierung Ostfrieslands einen wichtigen Meilenstein im Bereich der Barrierefreiheit erreicht haben. Doch wir möchten das Angebot an barrierefreien Urlaubsmöglichkeiten für unsere Gäste weiter ausbauen. Wir verstehen unser Engagement in diesem Bereich als kontinuierlichen Prozess, der viele verschiedene touristische Akteure einbindet und bei dem man fortlaufend am Ball bleiben muss, erklärt Imke Wemken, Geschäftsführerin der OTG. „Neben regelmäßigen Treffen unseres regionalen Netzwerkes „Barrierefreies Ostfriesland“ sorgt dabei auch die Mitgliedschaft in der bundesweit agierenden AG „Leichter Reisen – Barrierefreie Urlaubsziele in Deutschland“ für stetige Impulse zur Weitentwicklung des barrierefreien Angebotes.“

Voraussetzung für Regionszertifizierung

Eine Voraussetzung für die Zertifizierung Ostfrieslands war, dass in sieben Ferienorten – verteilt auf Inseln, Küste und Binnenland – barrierefrei zertifizierte Urlaubspakete vorhanden sind. Die betreffenden Ferienorte stellen die sogenannten Leuchtturmorte im barrierefreien Ostfriesland-Tourismus dar. Die zertifizierten Urlaubspakete in diesen Leuchtturmorten bestehen immer aus einer Übernachtungsmöglichkeit sowie zwei weiteren Angeboten wie beispielsweise Freizeitaktivitäten, Sehenswürdigkeiten, Führungen oder auch Gastronomie. Zudem verfügt der jeweilige Ort über eine barrierefrei zertifizierte Tourist-Information.

Zusätzlich zu den Angeboten innerhalb der Leuchtturmorte sind auf der gesamten ostfriesischen Halbinsel rund 70 weitere Tourismuseinrichtungen und -betriebe anhand des Kennzeichnungssystems zertifiziert. „Unser Ziel ist es, dass wir in den nächsten Jahren noch viele weitere Betriebe für eine Zertifizierung gewinnen. So können unsere Gäste aus einem immer größeren barrierefreien Angebot auswählen“, so Anneke Dehne, Projektleiterin für barrierefreien Tourismus bei der OTG. Alle Informationen rund um den barrierefreien Urlaub präsentiert die OTG in ihrem Katalog „Urlaub für alle“, auf www.ostfriesland.travel und auf der druckfrischen Urlaubskarte mit den barrierefreien Angeboten der sieben Leuchtturmorte.

Ost-Friesland
Ost-Friesland

Impulse für die barrierefreie Tourismusentwicklung dank Tourismuspreis „Ostfriesland barrierefrei“

Ein Jahr nach Auslobung des Tourismuspreises zieht die Ostfriesland Tourismus GmbH (OTG) eine positive Bilanz. Um die barrierefreie Tourismusentwicklung in Ostfriesland zu fördern, hatte die Ostfriesland Tourismus GmbH (OTG) 2017 erstmals einen Tourismuspreis ausgeschrieben. An dem Preis konnten sich touristische Akteure mit ihren geplanten Projekten zur Verbesserung des barrierefreien Tourismus bewerben. Für die Umsetzung der Projektideen hat die OTG ein Preisgeld in Höhe von insgesamt 6.000 € zur Verfügung gestellt. „Die Bilanz ein Jahr nach Auslobung unseres Tourismuspreises kann sich mehr als sehen lassen. Wir freuen uns sehr, dass die prämierten Projekte innerhalb des letzten Jahres erfolgreich in die Umsetzung gegangen sind“, so Imke Wemken, Geschäftsführerin der OTG.

Buchungsportal für Führungen – barrierefreie Landingpage

Den 1. Preis erhielt Waddensea.travel in Carolinensiel mit dem Projekt „Buchungsportal für Führungen – barrierefreie Landingpage für Führungen in Ostfriesland und Umgebung“. Die Präsentations- und Buchungswebseite www.ostfriesland.guide bündelt Natur- und Kultur-Führungen von zertifizierten Gästeführern und macht diese online buchbar. Neben der barrierefreien Websitegestaltung bietet die Darstellung barrierefreier Führungsangebote einen Mehrwert für Menschen mit Behinderung.

Taktiler Inselplan

Der 2. Preis ging an den Tourismus-Service Langeoog und das Projekt „Taktiler Inselplan“. Der tastbare Ortsplan der Insel Langeoog stellt die Topographie, das Wegenetz, die Sehenswürdigkeiten sowie die Schutzzonen des Nationalparks Wattenmeer dar und bietet damit insbesondere Menschen mit Sehbehinderungen Vorteile. Der taktile Inselplan kann kostenlos von Gästen ausgeliehen werden, sowie im Rahmen von Gästeführungen genutzt werden.

Park der Gärten in Leichter Sprache

Der 3. Preis wurde an den Park der Gärten in Bad Zwischenahn mit dem Projekt „Der Park der Gärten in Leichter Sprache“ verliehen. Um Menschen mit kognitiven Einschränkungen stärker in den Fokus zu rücken, wurde die Übersetzung von Texten in Leichte Sprache sowie deren Darstellung auf der Website und in Printmedien vorgenommen.

Barrierefreie Strandzugänge

Den Sonderpreis erhielt die Wangerland Touristik GmbH mit dem Projekt „Barrierefreie Strandzugänge in Schillig“. Im Rahmen des Projekts wurden zwei Holzstege errichtet, die es älteren Menschen, Rollstuhlfahrern und Familien mit Kinderwagen ermöglichen, barrierefrei an den Strand bzw. ans Wasser zu gelangen. Am Ende der Stege ist ein Verleih von Wattmobilen geplant, so dass auch das Wattenmeer barrierefrei zugänglich ist.

Über die Ostfriesland Tourismus GmbH

Seit 2005 bewirbt die OTG die gesamte ostfriesische Halbinsel bestehend aus den Landkreisen Ammerland, Aurich, Friesland, Leer und Wittmund sowie den kreisfreien Städten Emden und Wilhelmshaven. Die Angebotsvielfalt der touristischen Leistungsträger und der rund 50 angeschlossenen Ferienorten mit Inseln, Küsten und maritim geprägtem Binnenland wird durch die OTG gebündelt überregional präsentiert.

Quelle: Ostfriesland Tourismus GmbH

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.