Griechische Fähre

Fähren bis 2019 behindertengerecht

Das griechische Handelsschifffahrtsministerium möchte das Reiseerlebnis für Menschen mit Behinderung verbessern. Dafür sollen die Fähren in Zukunft behindertengerecht gestaltet werden, schreibt die Griechenland Zeitung am 9. Oktober 2018.
Das geht aus einem Rundschreiben hervor, dass kürzlich vom Ministerium veröffentlicht wurde.

Folgendes wird geregelt

Nach einem Treffen mit dem Pannhellenischen Verband der Querschnittgelähmten verfügte Minister Fotis Kouvelis, alle Fähren bis Mai 2019 für Menschen mit Behinderung zugänglich zu gestalten. Bisher ist es notwendig, sich vor Antritt einer Schiffsreise zu erkundigen, ob es sich um ein behindertengerechtes Schiff handelt.
Das Rundschreiben beinhaltet Bestimmungen, die eine reibungslose Umstellung der Fähren ermöglichen sollen. Die Ausstattung soll künftig einen Aufzug sowie Rampen beinhalten, behindertengerechte Toiletten, einen eigenen Bereich für Rollstühle sowie die entsprechenden Pkw und nicht zuletzt ausreichend geschultes Personal.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.